Warenkorb (0)
Ihr Warenkorb ist leer!
Artikel (Art.-Nr.) Anzahl Preis Ermäßigung Insgesamt Entfernen
Anzahl der Teile: 0 Gesamtpreis: 0,00 kr
Zur Kasse
Angebot erstellen Formular

Senden Angebotsformular

Senden
Ihr Zitat Daten gesendet:

Keine Ergebnisse gefunden.

Demex

Kraftwerke

Kraftwerke benötigen eine sehr viel höhere Sicherheitsstufe. Die Schutzzäune sind darauf ausgelegt, den Zugang zu einem Bereich zu verhindern, der für Unbefugte sehr gefährlich ist, sollen dem Wartungspersonal jedoch einen sicheren Zugang ermöglichen.

Schutzzäune

Schutzzäune, die zum Schutz von Kraftwerken eingesetzt werden, müssen die von den Behörden festgelegten Normen erfüllen. Schutzzäune sind oft 2,4 m hoch und mit Anti-Kletter-Produkten ausgestattet, wie beispielsweise Rasiermesserdraht, Stacheldraht oder im oberen Bereich nach innen/außen gebogene Spitzen, um ein Überklettern zu verhindern. Zur Abschreckung werden auch Elektrozäune verwendet.

Tore

Das Wartungspersonal und andere befugte Personen sollen nur Zugang erhalten, um die nötigen Instandsetzungsarbeiten durchzuführen. Oft werden Schiebetore, Flügeltore und automatische Tore zusammen mit Kartenlesegeräten usw. eingesetzt, um Fahrzeugen die Zufahrt zu ermöglichen. Schiebetore können an steilen Zufahrten oder in schneereichen Gegenden von Vorteil sein. Drehkreuze und Fußgängertore werden zur Kontrolle des Zugangs von Fußgängern eingesetzt. Alle Tore müssen mit einem zugelassenen Schlosssystem ausgestattet sein.
Alle Tore müssen oben mit Anti-Kletter-Material versehen sein.
Die Tore müssen im geschlossenen Zustand bis auf den Boden reichen, sodass es nicht möglich ist, unter den Toren hindurchzukriechen.